Löschgruppenfahrzeug LF 16 / TS  -  1/45/3 
von 1998 bis 2009 unser Löschfahrzeug

Abkürzung

  LF 16-TS
Funkrufname     Florian Olpe 1/45/3
Baujahr   1981
Fahrgestell     Magirus-Deutz 170 D11 FA
Aufbau   Zeppelin / Eigenumbau (1999 LZ Ennest)
Leistung     170 PS
Besatzung   1 / 8
Beladung     Frontpumpe FP 16/8,
Tragkraftspritze TS16/8 KatS
120 Liter Mehrbereichsschaummitel
3-tlg Schiebleiter
4-tlg Steckleiter
Klappleiter,
3 x  Handfunkgerät 2mtr
4 x Atemschutzgerät 200 bar
800 Meter B-Schlauch
fahrbare B-Haspel
3 x Tragekorb C mit Hohlstrahlrohr, 
Schwerschaumrohr
Mittelschaumrohr
Hydroschild
Stativ mit 2x 1000 Watt Scheinwerfer,
2 x Kabeltrommel
Elektrotauchpumpe TP4-1 
Rettungssäge
Werkzeugkasten
Elektrowerkzeugkasten
4 x 12 kg ABC-Pulver,
3 x Hitzeschutzkleidung  
2 x hydr.Winde 100 kN (Büffelwinde)


Standort   LZ Ennest

Das Löschgruppenfahrzeug (LF) 16-TS ist ein Fahrzeug welches bundesweit, flächendeckend, durch den Katastrophenschutz des Bundes zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung bei Grosschadenlagen  beschafft wurde.
Aufgrund der sehr umfangreichen Beladung konnten diese Fahrzeuge durch die Feuerwehren bei denen sie stationiert wurden auch sehr gut im "Tagesgeschäft" eingesetzt werden. 

Das Ennester Fahrzeug stand bis 1998 bei den Kameraden vom Nachbarlöschzug in Attendorn.

Der Aufbau wurde 1999 durch die Feuerwehr Ennest in Eigenleistung umgebaut.
Bis vor wenigen Jahren wurde das LF16-TS auch als feuerwehreigenes Fahrschulfahrzeug eingesetzt. Hierzu konnten eine zweite Pedalgarnitur sowie Zusatzspiegel montiert werden.

Das Fahrzeug wurde zum Jahresende 2009 ausser Dienst gestellt, und wird voraussichtlich in den Besitz des Attendorner Feuerwehrmuesums übergehen.

www.attendorner-feuerwehr-museum.de